Mit wachsender Begeisterung: DIY Verlegung

Das kann doch nicht so schwer sein? Richtig, auch wer noch nie etwas mit Rollrasen zu tun hatte, kann seinen Rasen problemlos selbst verlegen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Verlegung in wenigen Arbeitsschritten schnell und unkompliziert meistern und mit welchen Tricks Sie anschließend die Schönheit Ihres Rasens auf Jahre beibehalten.

Hinweise vorweg
Rollrasen ist ein lebendes Produkt und daher leicht verderblich. Er sollte innerhalb von 24 Stunden – bzw. bei Temperaturen über 30 Grad innerhalb von 12 Stunden – nach dem Schälen verlegt sein. Lassen Sie die Paletten mit dem Rollrasen nicht im Wind und in der prallen Sonne stehen. Entfernen Sie außerdem die Verpackung und vermeiden Sie um jeden Preis das Austrocknen des Rollrasens. Er muss sich immer feucht anfühlen.

Boden vorbereiten
Vor dem Verlegen der Rasensoden sollte die Erde, wie bei einer normalen Raseneinsaat, umgegraben oder gefräst werden. Ebnen Sie nun den Untergrund, walzen Sie ihn an und entfernen Sie übriggebliebene Steine oder Wurzeln. Ist noch Rasenbewuchs vorhanden, entfernen Sie zuerst den alten Rasen durch abschälen und bearbeiten Sie dann den Boden wie zuvor beschrieben. Mit dem Einsatz von Starterdünger verbessern Sie die Startbedingung erheblich. Berücksichtigen Sie bei Ihrer Rollrasenbestellung einen Bruch/Verlegeverlust von ca. 5 %.

DIY Verlegung auf einen Blick

Sie möchten sich die Verlege- und Pflegeanleitung für Rollrasen bequem auf Papier drucken?

 

› Hier geht’s zum druckbaren PDF als Download

 

Rasenrollen verlegen
Ihren neuen Rollrasen können Sie grundsätzlich während des gesamten Jahres bei frostfreier Witterung verlegen – spätestens 24 Stunden nach der Auslieferung sollte der Rasen neuen Boden unter den Füßen haben. Bei Temperaturen über 30 Grad müssten Sie den Rollrasen am besten schon nach 12 Stunden verarbeitet haben. Düngen Sie Ihren Fertigrasen vor dem Verlegen mit einem Starterdünger, der das Rasenwachstum beschleunigt. Gern liefern wir Ihnen den Dünger auf Wunsch mit.

Legen Sie die Rasenrollen nacheinander so auf die vorbereitete Fläche, dass die Enden ohne Überlappung oder Zwischenräume versetzt gegeneinander liegen:

Rollrasen Verlege-Skizze

Walzen Sie nun die fertige Rasenfläche vorsichtig mit einer Handwalze in und quer zur Verlegerichtung.

Nach dem Verlegen
Nach dem Verlegen ist der Rasen direkt begehbar. Sie sollten sich zunächst vorsichtig darauf bewegen. Nach ca. 14 Tagen ist der Rasen angewachsen und belastbar.

Damit Ihr neuer Rollrasen schnell und fest anwächst, benötigt er nach dem Verlegen ausreichend Wasser. Auch unter Sonneneinstrahlung sollten Sie sofort nach Beendigung des Verlegens den Boden bis zu einer Tiefe von 5 bis 10 cm durchdringend wässern. Achten Sie darauf, dass Ihr Fertigrasen bis zum Anwachsen nicht austrocknet. So bleibt er lange satt-grün und frisch.

Nach dem Anwachsen
Bereits eine Woche nach dem Verlegen sollten Sie Ihren Rollrasen zum ersten Mal schneiden. Kürzen Sie bitte nur maximal die Hälfte seiner Wuchshöhe. Schon nach 2 Wochen ist Ihr Rollrasen vollständig angewachsen und belastbar. Schon nach einer Woche oder einer Halmlänge von ca. 6 cm wird der erste Schnitt fällig. Ideal ist eine Schnittlänge von 3,5 – 4 cm.

In den ersten Wochen nach dem Verlegen setzt häufig ein verstärktes Wachstum von ungiftigen Hutpilzen ein. Das ist ganz natürlich, wenn Sie den Boden ständig wässern und die Temperaturen gleichzeitig sehr hoch sind – also eine vorübergehende Erscheinung. Durch regelmäßiges Mähen verschwinden die Hutpilze nach und nach.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu.
Mehr erfahren